Das Institut für Sensor- und Aktortechnik setzt zur Anregung geführter akustischer Wellen für diverse Sensoranwendungen bisher auf bleihaltige Piezokeramiken. Im Zuge der Richtlinie 2011/65/EU tritt die Anwendung bleifreier Piezokeramiken in den Vordergrund.

In dieser Arbeit sollen piezokeramische Schallwandler zur Anregung und Detektion von geführten akustischen Wellen eingesetzt werden. Besonderes Augenmerk liegt hierbei in der Untersuchung des möglichen Unterschieds zwischen bleihaltigen und bleifreien Piezokeramiken in Hinblick Anregbarkeit der verschiedenen Lambmoden sowie dem Schwingungs- und Temperaturverhalten.

Die Arbeit beinhaltet: Recherche bisherigen Veröffentlichungen zu diesem Thema, Konzeptionierung des Versuchsaufbaus, Datenerfassung und Auswertung.

Erfahrungen im Bereich der Akustik sind vorteilhaft, aber nicht zwingend notwendig.

Bei Fragen zum Thema vorab wenden Sie sich bitte an: Sabrina Tietze

Ihre Bewerbung richten Sie bitte direkt an: sabrina.tietze@hs-coburg.de