Mikrofluidik-Messzelle für die photometrische Karbonathärtebestimmung

Themengebiet

Am ISAT wird in den vergangenen Jahren verstärkt an mikrofluidischen Messsystemen geforscht. Die Miniaturisierung solcher Systeme bringt viele Vorteile mit sich. Dazu zählen unter anderem reduzierte Reaktionszeiten von chemischen Prozessen sowie geringere Probenvolumina. Das Herzstück ist meist ein Mikrofluidikchip der die Flüssigkeitskanäle, Reaktionskammern und ähnliches beinhaltet. Zur eigentlichen chemischen Analyse werden noch externe Geräte wie z.B. ein Photometer benötigt. Da diese Geräte jedoch meist sehr unhandlich und kostspielig sind, soll in den neuesten Forschungsaktivitäten im ISAT eine Integration des Analysegeräts in den Chip erfolgen. Hierfür soll ein Mikrofluidik­chip um Leiterplatten mit elektronischen Komponenten erweitert werden. In dem so entstehenden Mehrschichtsystem können Messzellen zur Flüssigkeitsanalyse integriert werden. Ziel der Abschlussarbeit ist es eine solche photometrische Messzelle, zur Bestimmung der Karbonathärte in Wasser, zu entwerfen, aufzubauen und zu charakterisieren.

Bewirb dich ab sofort:

Institut für Sensor- und Aktortechnik
Hochschule Coburg
Am Hofbräuhaus 1b
96450 Coburg

Isat-personal@hs-coburg.de

www.isat-coburg.de