Die Bildung von Ablagerungen in flüssigkeitsgefüllten Systemen stellt ein großes industrielles & gesellschaftliches Problem dar. Vor allem sog. Biofilme bergen ein besonderes Gefährdungspotential. So kann es zu einer Verschlechterung der Wasserqualität oder sogar zu einer Gesundheitsgefährdung von Verbrauchern durch die Freisetzung von Keimen aus Biofilmen kommen. Zudem führt die Biofilmbildung in vielen Industriezweigen auch zu sehr hohen wirtschaftlichen Verlusten, z.B. durch Erhöhung der
Standzeiten von Anlagen. Am ISAT wurde für die nicht-invasive Überwachung der Schichtbildung in flüssigkeitsgefüllten Systemen ein innovatives akustisches Messverfahren entwickelt. Durch einen von außen nachrüstbaren Sensor kann die Schichtbildung im Inneren von flüssigkeitsgefüllten Anlagenbauteilen wie Rohren, Schläuchen oder Behältern online überwacht werden.

Biofilmdetektion in Rohren

Sensorfakten

  • Zerstörungsfreies akustisches Messverfahren
  • Online-Messung der Schichtbildung
  • Optimiert für Edelstahlrohre DN40-50, adaptierbar für andere Durchmesser / Materialien
  • Detektion & Unterscheidung von weichen Schichten (z.B. Biofilme) oder harten Schichten (z.B. Kalk) möglich
  • Schichtdickenbereich: 50 – 5000 µm
  • Aufrüstbar zur Multisensorik (Durchfluss, Füllstand)
  • µController-basierte Sensorelektronik mit integrierter Temperaturkompensation

Vorteile

  • Durch nicht-invasives Messprinzip kein Eingriff in Prozess nötig (Reduktion von Kontaminationsrisiken)
  • Schnelle Inbetriebnahme, nachrüstbar
  • Wartungs- und verschleißarme Sensorkonfiguration ohne bewegte Teile
  • Optimierung von Reinigungsintervallen und Schonung von Ressourcen & Umwelt
  • Verbesserung der Anlagensicherheit
  • Erhöhung der Lebensdauer von Bauteilen
  • Frühzeitige Erkennung von Schichtanlagerungen/Biofilmen und dadurch bedingte Reibungsverluste
  • Kostenersparnis durch Verringerung von Standzeiten, Anlagenschäden & Verbrauch von Desinfektionsmitteln

Anwendungsbereiche

  • Trinkwasserversorgung
  • Abwasseraufbereitung
  • Chemische Industrie
  • Textilindustrie
  • Lebensmittelindustrie
  • Medizintechnik
  • Öl-/Gasindustrie