Wann fahren Autos wirklich von alleine? Wie wird das autonome Fahren unser Leben verändern? Welche neuen Formen der Mobilität werden sich entwickeln? Und: Ist unsere Infrastruktur überhaupt auf autonomes Fahren und vernetzte Mobilität ausgerichtet?

Der ERSTE COBURGER MOBILITÄTSKONGRESS am 10. & 11.Oktober 2019 an der Hochschule Coburg beleuchtet die vielfältigen Aspekte der Mobilität von morgen und will Ingenieure, Juristen, Versicherer, Stadtplaner, Unternehmer, Wirtschaftsförderer, Politiker, Kommunen und Wissenschaftler aus verschiedensten Bereichen der Mobilität zusammenbringen.

Aus dem ISAT wird Prof. Dr. Klaus Drese im Panel 3: Elektromobilität über “Verbesserung elektrischer Speicher mit Schall” referieren.

Des Weiteren werden Themen wie Autonomes Fahren, Elektromobilität, Mobilitätskonzepte sowie Recht und Versicherung werden in den Panels
Autonomes Fahren, Mobilitätskonzepte, Elektromobilität undDienstleistung & Recht thematisiert.

Weitere Informationen, die Agenda und die Anmeldung zum Kongresses finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Sie!

2. TAS in Coburg präsentiert sich facettenreich

Mit Freude blickt das ISAT auf den 2. Technologietag Angewandte Sensorik (TAS) am 18.9.2019 zurück. Die Veranstaltung mit etwa 70 Teilnehmenden aus Industrie, Wissenschaft und Verbänden war geprägt von vielfältigen Beiträgen, anschaulichen Exponaten und einem regen Fachaustausch. Ein positiver Nebeneffekt des TAS für die Teilnehmer war die Möglichkeit, ihr Netzwerk zu pflegen und auszubauen.

Das Publikum konnte in die unterschiedlichsten Themen eintauchen, wie z.B. akustische Hochtemperatursensoren, drahtlose Sensorik, akustofluidische Lösungen zur Zellmanipulation und Sensoren zum Gesundheitsmonitoring. Darüber hinaus wurde ein Einblick in grundlegende Themen wie Digitalisierung in der Sensorik, die systematische Betrachtung von Sensorentwicklungen und Kleben in der Sensorik gegeben. Highlight war hierbei das Graphic Recording von Frau Ulrike Mahr, die treffsicher die Inhalte der Vorträge gestalterisch in Ihren Postern zusammenfasste.

Das facettenreiche Programm gepaart mit der Möglichkeit, die Begleitausstellung in den Pausen zu besuchen, sich fachlich mit den anderen Teilnehmenden auszutauschen und das ISAT Forschungsgebäude in Führungen zu erkundenden, haben dazu beigetragen, dass der 2. TAS ein voller Erfolg wurde.

Anlässlich des 200. Geburtstags von Prinz Albert gibt es zur diesjährigen 15. Coburger Museumsnacht eine Ausstellung mit dem Titel „Albert all over – mit Prinz Albert auf Forschungsreise“.

Unser Beitrag: ein Prinzgemahl der mit einem Touch erleuchtet.

Wo? Im Stadtpunkt fugenlos, Herrngasse 7

Wann? Am Samstag, den 7. September 2019 von 18–24 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!